Newsbild
Die Verbindungs-Übersichts-Optionen in FIFA 21 (Server Indikatoren) erklärt
Veröffentlicht am 20.Jan.2021 - Community Allgemein von Fitzo - 1297 mal gelesen

Aussagen wie "ich hab doch gedrückt" und "ich wollte doch woanders hinpassen" sind meistens darauf zurückzuführen, dass der Spieler am Controller zu spät, zu früh oder einfach nicht genau in die Richtung des Mitspielers gezielt hat. Im Folgenden möchten wir Euch zeigen, wieso dies eine steile These ist und weshalb dieses "meistens" doch nicht so deutlich sein muss.

 



Mit FIFA 21 hat EA Sports auf immer mehr zunehmende Beschwerden hinsichtlich der schlechten Server Qualität reagiert und sogenannte Verbindungs-Indikatoren eingeführt. Diese sollen dafür sorgen, dass der Spieler transparenter mehr Informationen über die aktuelle Verbindung erhält und somit eventuelle Rückschlüsse auf seine Internetverbindung führen kann. Was EA Sports damit bezwecken will, scheint durch aus deutlich zu werden: Der Nutzer erfährt direkt, wenn seine Verbindung zu den EA Servern beeinträchtigt ist und somit seitens des Spielers eine Störung besteht. 

 

Die Verbindungsübersicht in FIFA 21 ist automatisch aktiviert und informiert den Spieler im Spiel anhand von drei Symbolen und der klassischen Pinganzeige. Diese sind zwar automatisch aktiviert, werden jedoch nur bei einer möglichen akuten "Beeinträchtigung des Spielerlebnisses" eingeblendet. 



Diese Anzeigen könnt ihr wie folgt bearbeiten: 

1. Gehe in FIFA auf Anpassen
2. Öffne die Einstellungen
3. Auf Spieleinstellungen
4. Zu Visuell und
5. Ganz unten in der Liste auf: Verbindungs-Übersicht

 

 

 

 

An dieser Stelle könnt ihr vier unterschiedliche Optionen auswählen:

1. Nur die Pinganzeige: 
Der Ping (Latenz) wird anhand einer Zahl, gefolgt von einem "ms" Millisekunden angezeigt. 
(siehe kleines Bild unten)


2. Nur die Verbindungsanzeige: 
Die Verbindungs-Übersichts-Symbole werden eingeblendet, (nicht permanent) sofern ein Problem besteht.
(siehe großes Bild unten)


3. Ping- und Verbindungsanzeige:
Der Ping wird dauerhaft angezeigt und die Verbindungs-Übersichts-Symbole werden bei einer Störung angezeigt.


4. Aus

Weder der Ping wird angezeigt, noch erscheinen die Verbindungs-Indikatoren, wenn ein Problem mit der Verbindung festgestellt wird.

 

 

 

Der Ping sollte im Optimalfall keinerlei Schwankungen ausgesetzt sein und eurem regulären Ping entsprechen. Je geringer, desto besser. Um herauszufinden bei welchem Wert euer "regulärer" Ping liegt und inwiefern ihr eure Verbindung zu den EA Servern testen könnt, findet ihr unter folgendem Link: https://help.ea.com/de/ea-connection-quality-report/



 

An dieser Stelle wird dem Spieler angezeigt, dass sein üblicher Ping bei rund 9ms liegt. Unterscheidet sich dieser im Spiel nun deutlich von dem des Gegners, liegt eine Beeinträchtigung seitens von einem selbst, des Gegners oder beiden Seiten vor. Sollte nun anhand dieses Beispiels im Spiel ein deutlicher erhöhter Wert von über 100 angezeigt werden, kann man davon ausgehen, dass von einem selbst oder seinem Internetanbieter eine Beeinträchtigung erzeugt wird. Leicht erhöhte Werte von plus 10 oder 20, sodass der Ping bei  20-30 liegt, könnte darauf Schlussfolgern lassen, dass der Gegenüber aus einem deutlich weiter entfernteren Land stammt. Sollte euer "normaler" Ping bei 20 liegen, erhöhen sich die im Beispiel genannten Werte logischerweise.

 

Wie bereits erwähnt erscheint die Verbindungs-Übersicht nur wenn eine akute Beeinträchtigung vorliegt. Diese unterscheiden sich in drei Kategorien:

1. wird nicht angezeigt = alles in Ordnung
2. wird in gelb angezeigt = es besteht eine leichte Beeinträchtigung
3. wird in rot angezeigt = es besteht eine starke Beeinträchtigung

 

 

 

 

Fazit: 
Was das im Endeffekt bedeutet ist relativ klar. Sollten die Symbole öfters und sogar dauerhaft erscheinen, werden die Grenzwerte für ein sauberes Spielerlebnis regelmäßig überschritten und sind auf Probleme seitens des Spielers zurückzuführen. Woran das liegt und ob es am Spieler selber liegt, hängt von mehrere Faktoren ab wie z.B. ob WLAN genutzt wird, die Routereinstellungen optimal sind und ob weitere Nutzer die gleiche Internetleitung nutzen. Des Weiteren können auch Probleme, besonders zu tageszeiten an denen viele Menschen im Internet sind, durch den Internetanbieter verursacht werden und liegen demzufolge nicht in eurer Verantwortung. 
 

Quelle: https://help.ea.com/de-de/help/fifa/fifa-connection-indicators/

 


  • 4 Kommentare
  • 20.01.2021 um 16:00


Bild
Fitzo 26.01.2021 um 13:44
Du kannst aber in den globalen Einstellungen in FIFA eine Begrenzung setzen, sodass du nur Gegner in deiner "Umgebung" findest.
Bild
Jari 25.01.2021 um 22:33
Da kannst du nix machen bei 1vs1 Seasons, es spielen zu wenig Leute wahrscheinlich den Modus, dann wird man auch mal gegen Leute aus Tansania, Kenia oder Bhutan gematchmaked, alles schon gehabt.
Bild
Fitzo 21.01.2021 um 17:20
Die Symbole schlagen bei dir regelmaessig aus? was fuer einen Wert hast du bei der Messung?
Bild
bvbsoccer 21.01.2021 um 14:31
Interessanter wäre gewesen was man gegen die Kacke machen kann. Das die Verbindung schlecht ist sehe ich auch ohne die Symbole. Kann aber doch nicht sein, dass man nicht ein 1vs1 Season Spiel machen kann, ohne Probleme mit Laggs zu haben, während kein anderes Spiel auch nur annähernd solche Probleme hat. Nur der Pro Club Modus geht noch, aber 1vs1 Spiele kann ich in die Tonne kloppen.
Kontakte
Alle User (120 online)